150605_FlorianSteiner_Kaffeeroesterei_Portraits_001.jpg

Unser (Fast-)Nachbar - Die Heidelberger Kaffeerösterei Florian Steiner

Text: Andreas Stanita
Fotos: Florian Steiner

Bei der Entscheidung, mit Heimburger Immobilien auf den Marktplatz zu ziehen, spielten viele Faktoren eine Rolle. Einer davon: die Erinnerung an den wundervollen Kaffeeduft bei Florian Steiner. Aus der geplanten Nachbarschaft wurde leider nichts, denn noch vor unserer Eröffnung hat Florian die Neckarseite gewechselt und sich (fast) ganz der Rösterei gewidmet.

Samstagmorgen in der Altstadt. Große Reisebusse liefern ihre Touristenfracht am Neckarmünzplatz ab. Unter der Leitung von Reiseführern setzen sich Gästegruppen aus der ganzen Welt in Richtung Alte Brücke in Bewegung. Noch bevor sie das Wahrzeichen Heidelbergs erreichen, drehen sich hunderte Köpfe neugierig nach links. Was ist das denn da im Inneren der Backsteingarage? Das sieht ja interessant aus!

Logo Florian Steiner Kaffee

Im Eingangsbereich neben den bunt bedruckten Rohkaffee-Säcken steht Florian Steiner und ist sichtlich gut gelaunt. Er grüßt, lacht und winkt den Passanten zu, die scharenweise riskieren, den Anschluss an ihre Gruppe zu verlieren. „Samstag ist der Tag, an dem wir hier regulären Cafébetrieb haben. Geröstet wird montags bis freitags und samstags sind alle herzlich eingeladen, hier vorbeizuschauen, uns mit Fragen zu löchern und sich durch unser Sortiment zu testen.“

Während der große Probat-Trommelröster heute still steht, zischen die Milchschaumdüsen der La Marzocco um die Wette. Unaufhörlich rattern die Mühlen und spucken exakt proportionierte Kaffeeladungen in die Siebträger der Maschine. „Insgesamt haben wir 4 Kaffee- und 8 Espressosorten im Angebot“, berichtet Florian. „Los ging es mit Zoe, unserer ersten Mischung. Letzter Neuzugang war Mehari, ein kräftiger Espresso nach italienischem Vorbild. Als ich vor über 10 Jahren mit dem Rösten begonnen habe, lag unsere tägliche Röstmenge bei 15 Kilo. Heute sind wir bei 200 Kilo täglich angekommen. Die meiste Ware wird hier in der Region getrunken, doch online erreichen uns auch Bestellungen aus der Schweiz, den USA und sogar aus Japan.“

Kein Wunder, dass der gelernte Sommelier sich bei solchen Rösterfolgen von der Tagesgastronomie abgewandt hat. Ein bisschen schade ist es aber trotzdem, Florian nicht als Nachbarn zu haben. Nur gut, dass wir am großen Markttag schon um 15 Uhr schließen – da bleibt noch genug Zeit für einen Besuch in der Altstadt und einen leckeren Cappuccino, um das Wochenende einzuläuten.

Florian Steiner Kaffee
Obere Neckarstr. 18
69117 Heidelberg
www.floriansteiner.com

 
 
 

Zu den anderen Artikeln

Übersicht

Übersicht

Julian Beekmann

Julian Beekmann

Bulthaup Heidelberg

Bulthaup Heidelberg

Interview Jannike Heimburger

Interview Jannike Heimburger

Seyfarth Einrichtungen

Seyfarth Einrichtungen